Arbeitshandschuhe

Im Bereich Arbeitssicherheit und Unfallschutz sollten Handwerksbetriebe sowie dort angestellte Arbeitnehmer keine Kompromisse eingehen. Wer sich bei seiner täglichen Arbeit nicht mit der richtigen Schutzkleidung eindeckt und Sicherheitshinweise missachtet, riskiert Verletzungen, die teilweise schwerwiegende Ausmaße annehmen können. Zur persönlichen Schutzausrüstung, die gesetzlich reguliert wird, gehören unter anderem die sogenannten Schutzhandschuhe. Diese werden häufig auch als Arbeitshandschuhe bezeichnet, obwohl dies aus offizieller Sicht nicht der richtige Fachausdruck ist. Im Gegensatz zu Schutzhandschuhen, zu denen beispielsweise Einmalhandschuhe, Chemikalienschutzhandschuhe, Schweißerhandschuhe oder auch Schnittschutzhandschuhe gehören, sind Arbeitshandschuhe in erster Linie dafür geeignet, um die Hände bei Gartenarbeiten und Co. vor Verunreinigungen zu bewahren. In unserem Sortiment führen wir verschiedene Arten von Schutzhandschuhen genauso wie auch Montagehandschuhe, Winterhandschuhe sowie Gartenhandschuhe für Handwerker und Profis aller Art.

Artikel 1 bis 51 von 502 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 51 von 502 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge
 
Arbeitshandschuhe rot
 

Arbeitsschutz nach Maß: Wann müssen Schutzhandschuhe getragen werden?

In bestimmten Berufen bzw. bei spezifischen Arbeiten ist es vom Gesetzgeber vorgeschrieben, dass eine ganz bestimmte Kleidung als Schutz vor Verletzungen getragen werden muss. Dazu gehören beispielsweise der Fußschutz und auch der Kopfschutz, wie etwa die Helmpflicht auf Baustellen beweist. Arbeitshandschuhe bzw. Schutzhandschuhe fallen dabei in den Bereich der Persönlichen Schutzausrüstung, die für den kompletten gewerblichen Bereich vorgeschrieben ist. Auch bei der Polizei sowie beim Militär oder im Rettungsdienst ist das Tragen einer Persönlichen Schutzausrüstung oftmals vorgegeben. Unterteilt wird die Ausrüstung häufig in verschiedene Kategorien, je nach Verletzungsrisiko bzw. Schwere der zu erwartenden Verletzungen beim Nicht-Anlegen der Schutzausrüstung. Handwerker, die mit Schneidegeräten, Chemikalien, Strom oder anderen potentiellen Verletzungsrisiken zu tun haben, müssen Arbeitshandschuhe kaufen und diese bei der täglichen Arbeit anlegen. Angestellte Handwerker haben das Glück, dass der sie beschäftigende Unternehmer dafür sorgen muss, dass Schutzhandschuhe wie Hitzeschutzhandschuhe, Schweißerhandschuhe, Einweghandschuhe oder Schnittschutzhandschuhe immer vorhanden sind.


Individuelle Greifeigenschaften: Welche Arten von Arbeitshandschuhen gibt es? 

Bei der Arbeitskleidung für Handwerker gibt es für die einzelnen Abteilungen jeweils verschiedene Ausführungen. Das gilt für Augenschutz und Gesichtsschutz genauso wie für Atemschutz und auch Gehörschutz. Wenn Sie Arbeitshandschuhe aus Leder, Hitzeschutzhandschuhe oder Strickhandschuhe als Winter-Arbeitshandschuhe kaufen möchten, sollten Sie entsprechend darauf achten, dass Sie sich für die jeweils passende Variante entscheiden. Das gilt beispielsweise mit Blick auf die Form, denn es existieren unter den Schutzhandschuhen drei unterschiedliche Typen, die sich durch individuelle Greifeigenschaften auszeichnen:

 
Fausthandschuhe Icon

Fausthandschuhe

Dreifingerhandschuhe Icon

Dreifingerhandschuhe

Fünffingerhandschuhe Icon

Fünffingerhandschuhe

 
 

Die sogenannten Fausthandschuhe kommen als Schutzhandschuhe in der Regel nur bei groben Arbeiten zum Einsatz, bei denen keine Greifeigenschaften gefordert sind. Sie verfügen als Winter-Arbeitshandschuhe häufig über besonders gute Wärmeeigenschaften, sind dagegen für filigrane Arbeiten nicht geeignet. Dreifingerhandschuhe ermöglichen eine höhere Greifflexibilität, sind als Arbeitshandschuhe aber dennoch eher für grobe Arbeiten geeignet. In der Regel sind es der Daumen und der Zeigefinger, die bei dieser Art von Handschuh beweglich sind und ein Zugreifen ermöglichen. Der Fünffingerhandschuh ermöglicht als Schutzhandschuh die größte Flexibilität in punkto Greifeigenschaften und wird deshalb bei aller Arbeiten eingesetzt, bei denen sämtliche Finger beweglich sein müssen. Es gibt den Fünffingerhandschuh in vielen verschiedenen Versionen – vom Einweghandschuh über den Schnittschutzhandschuh bis hin zum Strickhandschuh.


Kategorisierungen: Was ist bei der Auswahl von Schutzhandschuhen zu beachten?

 

Genauso wie beim Thema Atemschutz müssen auch bei der Auswahl der richtigen Sicherheitshandschuhe verschiedene Kriterien beachtet werden. Ob das Anlegen von Einwegbekleidung empfohlen wird, spezielle Montagehandschuhe zu tragen sind oder ob Arbeitshandschuhe für den Winter erforderlich sind, ist immer von der konkreten Tätigkeit sowie den zusätzlich herrschenden Umständen abhängig. Wer in den Wintermonaten auf dem Bau arbeitet, ist dementsprechend nicht nur auf klassische Arbeitshandschuhe angewiesen, sondern sollte spezielle Arbeitshandschuhe für den Winter kaufen. Allgemein bieten Schutzhandschuhe gegen die folgenden potentiellen Verletzungsrisiken und Gefahrenquellen einen zuverlässigen Schutz:

 
thermische Gefahren Icon

thermische Gefahren

mechanische Gefahren Icon

mechanische Gefahren

chemische Gefahren Icon

chemische Gefahren

elektrische Gefahren Icon

elektrische Gefahren

 
 

Elektriker und alle anderen Handwerker, die bei der Arbeit der Gefahr eines Stromschlags ausgesetzt sind, müssen entsprechende Schutzhandschuhe tragen, die vor dieser Gefährdung schützen. Unter den mechanischen Gefährdungen sind vor allem sämtliche Verletzungsmöglichkeiten zusammenzufassen, die beispielsweise durch Schnitte, Stiche oder Abschürfungen auftreten können. Im Bereich der thermischen Gefahrenquellen sind nicht nur Hitzeschutzhandschuhe sowie Schweißerhandschuhe aus Leder zu benennen, sondern auch Schutzhandschuhe, die vor Verletzungen durch extreme Kälteeinwirkung schützen. Chemische Gefährdungen sind vor allem dann durch Schutzhandschuhe abzuwenden, wenn mit Säuren, Laugen oder anderen gefährlichen Chemikalien gearbeitet wird. 

Weiterhin ist bei der Auswahl der richtigen Arbeitshandschuhe eine Kategorisierung der Schutzwirkung notwendig. Unterteilt wird nach dem potentiellen Verletzungsrisiko sowie dem Schweregrad einer möglichen Verletzung ohne Schutz. Gartenhandschuhe, viele Einweghandschuhe wie sie beispielsweise zum Spülen verwendet werden, sowie diverse weitere Arbeitshandschuhe mit minimaler Schutzwirkung fallen in eine erste Kategorie. In der zweiten Kategorie sind dagegen Schutzhandschuhe zu finden, die vor größeren, in der Regel aber reparablen Verletzungen bewahren. Die Kategorie III umfasst Schutzhandschuhe, die vor schwerwiegenden, irreparablen Schäden schützen, welche gegebenenfalls auch zum Tode führen könnten.


Spezielle Handschuhtypen: Was sind Einmalhandschuhe?

Einmalhandschuhe, die häufig auch als Einweghandschuhe bezeichnet werden, sind häufig aus Latex, Nitril oder Vinyl gefertigt. Es handelt sich hierbei um Arbeitshandschuhe, die in spezifischen Handwerksgewerben zum Einsatz kommen, die aber meist nur eine geringe Schutzwirkung mit sich bringen. Normalerweise werden Einweghandschuhe direkt nach der Benutzung entsorgt. Sie dienen beispielsweise zum Schutz vor Infektionen sowie auch vor Hautreizungen bei der Arbeit mit Chemikalien. Auch als Arbeitshandschuhe für Allergiker sind sie in vielerlei Hinsicht geeignet. Hierbei ist allerdings darauf zu achten, dass die Einweghandschuhe nicht aus Naturlatex bestehen sollten, weil dieses Material bei vielen Menschen zusätzliche Allergien auslösen kann.


Materialien für Arbeitshandschuhe: Woraus sollten Schutzhandschuhe bestehen? 

Wer Schutzhandschuhe kaufen möchte, sollte darauf achten, dass er für den jeweiligen Einsatzzweck das passende Material für die Arbeitshandschuhe auswählt. So sind Schutzhandschuhe aus Leder zum Beispiel besonders gut gegen das Risiko einer mechanischen Gefährdung einzusetzen. Auch Schweißerhandschuhe aus Leder sind typisch, denn sie schützen effektiv gegen umherfliegende Funken und verhindern somit Verbrennungen. Bei der Arbeit mit hohen Temperaturen kommen häufig Hitzeschutzhandschuhe aus Mineral- und Glasfasern zum Einsatz. Kunststoffe hingegen sind meist empfehlenswert, wenn mit Chemikalien gearbeitet wird. Textilien schützen gegen thermische Gefahren, häufig werden aber verschiedene Materialien bei Sicherheitshandschuhen miteinander kombiniert, um eine maximale Schutzwirkung zu erzeugen.


Gelbe Arbeitshandschuhe im Einsatz

Günstiger Preis und bester Service: Wo kann man Arbeitshandschuhe kaufen? 

Wenn Sie Arbeitshandschuhe kaufen wollen, um Ihren Betrieb und Ihre Mitarbeiter in punkto Arbeitssicherheit angemessen auszustatten, sind wir für Sie der richtige Ansprechpartner. Auch wenn Sie als Handwerker selbstständig sind und Schnittschutzhandschuhe kaufen oder Hitzeschutzhandschuhe bestellen möchten, um ihre Arbeitskleidung zu komplettieren, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Arbeitshandschuhen. Dazu bekommen bei uns aber auch in punkto Bautechnik, Elektrotechnik, Garten- und Landschaftsbau sowie vielen anderen handwerklichen Tätigkeitsfeldern die passende Ausrüstung sowie Geräte, Bauteile und Werkzeuge. Bestellen Sie am besten noch heute oder wenden Sie sich bei Fragen an unseren Kundendienst. Wir helfen Ihnen gern weiter.

KOSTENLOSER VERSAND - AB 100,-€ Einkaufswert